Aktuelles

Veranstaltungen

Aufgrund der Corona-Pandemie können zur Zeit keine persönlichen Veranstaltungen stattfinden. Wir bieten aber regelmäßige Online-Tutorials und/oder Fortbildungen an. Bitte informieren Sie sich hier und hier.

Mitglieder

In Hamburg haben sich in den letzten Jahren viele ehrenamtliche Mentoring- und Patenprojekte etabliert. Sie unterstützen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Phasen persönlicher Entwicklung und an den Übergängen im Bildungssystem. Alle Projekte haben sich dem Mentoring- und Patenprinzip verpflichtet, unterscheiden sich jedoch sowohl in der Zielgruppe als auch der Zielstellung und der Projektumsetzung.

Mentoringprojekte

Die folgenden Projekte sind Mitglied im Mentor.Ring Hamburg e.V. Für detaillierte Fragen zu den einzelnen Projekten kontaktieren Sie bitte die entsprechenden Projekte und Ansprechpartner direkt.

  • Ankerlicht – Bildungsmentoring für jugendliche Geflüchtete

    Ankerlicht begleitet junge Geflüchtete in internationalen Vorbereitungs- und Regelklassen durch ein einjähriges 1:1 Mentoring mit dem Ziel, ihnen den Anschluss an den laufenden Unterricht, den ersten oder zweiten Schulabschluss oder eine Ausbildung zu ermöglichen. Ziel ist die Verbesserung der Bildungs- und Integrationschancen junger Geflüchteter.

    https://www.schlaufox.de

  • Azubistammtisch

    Der Azubistammtisch ist eine Plattform, auf der Jugendliche und junge Erwachsene mit Migrationshintergrund und Flüchtlingsgeschichte sich gegenseitig helfen, sich beruflich zu orientieren und persönlich weiterzuentwickeln. Es werden monatliche Treffen von Auszubildenden verschiedenster Nationalitäten und aus unterschiedlichen Branchen angeboten.

    https://www.asm-hh.de/azubistammtisch8eec7771

  • Balu und Du

    Balus sind junge, zuverlässige Menschen im Alter zwischen 17 und ca. 30 Jahren, die dem Mogli Zeit und Aufmerksamkeit schenken, ihn im außerschulischen Bereich fördern, ihm durch Unternehmungen neue Erfahrungsfelder zu eröffnen.
    Moglis sind Kinder im Grundschulalter (zwischen 6 und 10 Jahren), die sich auf dem oftmals schwierigen Weg ins Jugendalter befinden.
    Ein Kind kann Mogli werden, wenn es von Lehrern/ Erziehern mit Einverständnis der Eltern für das Projekt vorgeschlagen wird oder Eltern sich persönlich melden.

    https://www.balu-und-du-hamburg.de/

  • beeMentor

    „beeMentor“ ermöglicht freiwilligen HamburgerInnen, sich sozial für ihre Gesellschaft zu engagieren. Die MentorInnen begegnen den Geflüchteten, mit denen sie gematcht wurden, auf Augenhöhe und ermöglichen ihnen Orientierung sowie eine schnelle Integration in unsere Gesellschaft. bee4change stellt hiermit eine Plattform für nachhaltiges, soziales Engagement bereit.

    https://www.bee4change.eu/

  • Bergedorfer für Völkerverständigung e.V.

    – Patenschaften für Geflüchtete –
    Der Verein Bergedorfer für Völkerverständigung e.V. engagiert sich seit mehr als 30 Jahren für die Integration von Geflüchteten. Der Verein ist mit seinen knapp 100 Mitgliedern und mehr als 300 Ehrenamtlichen Ansprechpartner bei allen Flüchtlingsbelangen im Stadtteil Bergedorf. Unser Anliegen ist die Vermittlung von Patenschaften zwischen alt-eingesessenen Bürger*innen und Neuankömmlingen im Bezirk Bergedorf.

    https://www.fluechtlingshilfe-bergedorf.de/

  • Bücherhallen Hamburg: Lesetraining

    Mit dem Projekt „Lesetraining“ gehen die Bücherhallen Finkenwerder, Niendorf, Harburg und Wilhelmsburg auf besondere Weise auf die Bedürfnisse vieler Kinder ihres Stadtteils ab sechs Jahren ein: Viele von ihnen können trotz Schulunterrichts nicht richtig lesen oder verstehen den Sinn der Texte nicht. Beim Lesetraining Wilhelmsburg treffen sich einmal pro Woche das Kind und seine Lesetrainerin oder sein Lesetrainer in der Bücherhalle Wilhelmsburg und üben eine Stunde miteinander. Die Kinder werden mindestens sechs Monate, bei individuellem Förderbedarf des jeweiligen Kindes auch länger, einzeln trainiert.

    https://www.buecherhallen.de/ehrenamt-infos.html

  • Bürger helfen Bürgern – Mentoringprojekte der Freiwilligen Börse Hamburg

    Als Agentur für bürgerschaftliches und unternehmerisches Engagement macht es sich die FreiwilligenBörseHamburg zur Aufgabe, Menschen über das regionale Ehrenamt in der Metropolregion Hamburg zu informieren, Einsatzmöglichkeiten aufzuzeigen und in ehrenamtliche Tätigkeiten zu vermitteln. Wir vermitteln Chancen-Patenschaften unter dem Motto „Menschen stärken Menschen“ und „Mit Dir geht mehr“, Zeit-, Geld- und Sachspenden. Mit unseren Projekten „Mobiler Bürgerservice“, „Mentoring-Group“, „Dialoge im Stadtteil“, „Job-Cafè Billstedt-Hamm-Horn“ helfen wir Menschen mit einer Zuwanderungsbiografie.

    http://www.buerger-helfen-buergern.com/

  • Caritas: Beratung von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit

    Die Caritas berät und begleitet Personen, die in der Flüchtlingsarbeit aktiv sind oder sich dafür interessieren. Zu folgenden Themenfeldern wird beraten:

    • Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten des Engagements
    • Vermittlung an bereits aktive Initiativen, Vereine und Kirchengemeinden
    • Auskunft über Supervisionsangebote
    • Vermittlung von Fortbildungen

    Sprechstunden: Montags 16:00-17:30 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

    https://www.caritas-hamburg.de/hilfe-und-beratung/migration-und-flucht/vernetzung-und-integration/ehrenamt-in-der-fluechtlingsarbeit/ehrenamt-in-der-fluechtlingsarbeit

  • Die Jobpaten – Bergedorfer Ehrenamt für Ausbildung

    Das Projekt ist eine Job-Patenschaft auf Zeit. Ehrenamtliche unterstützen Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund bei der Berufsorientierung und bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz durch Hilfe beim Aufbau von Netzwerken, Weitergabe persönlicher Erfahrungen und Kontakte.

    https://www.buhck-stiftung.de/was-wir-tun/integration/detailseite/die-jobpaten-hilfe-bei-ausbildungsplatzsuche

  • Familienpaten

    Das Konzept orientiert sich an einer professionell begleiteten Nachbarschaftshilfe und ist im Vorfeld der Jugendhilfe angesiedelt.
    Ziel ist es, junge Familien in Belastungssituationen bedarfsorientiert und unbürokratisch zu unterstützen, ihnen in Behördenangelegenheiten und Erziehungsfragen unterstützend zur Seite zu stehen oder mit den Kindern zu spielen und Freude und Lebendigkeit in den Familienalltag zu tragen.

    https://kinderschutzbund-hamburg.de/projects-archive/familienpaten/

  • Give 40

    Jugendliche engagieren sich 40 Stunden freiwillig in einem gemeinnützigen Bereich, unterstützt und begleitet von einem Coach — das ist Give 40!
    Give 40 bietet Jugendlichen die Möglichkeit eines kontinuierlich begleiteten freiwilligen Engagements: Von der Suche nach einem geeigneten Einsatzort bis zur Abschlussreflexion erhalten sie die Unterstützung eines Coaches. Durch ihren freiwilligen Einsatz bekommen junge Menschen so die Chance, gesellschaftliche Rahmenbedingungen kennenzulernen, Entwicklungen mitzugestalten und ihre persönlichen Kompetenzen zu stärken.

    http://www.give40.de

  • HAMBURGER*MIT HERZ e.V.

    HAMBURGER*MIT HERZ e.V. unterhält seit 2015 ein Mentoring-Projekt für Geflüchtete in Hamburg, das Menschen aus Hamburg zusammen bringt.

    Es sind die kleinen Dinge, die den Unterschied machen und wahrhaftige Integration ermöglichen: Ein nettes Wort etwa oder eine gemeinsame Tasse Kaffee, Unternehmungen oder auch Begleitungen zu Behörden und Ärzten.
    Um Neuhamburgern* den Rücken zu stärken, vermitteln wir 1-zu-1-Patenschaften, die wir „Mentorenschaft“ nennen – partnerschaftlich und auf Augenhöhe.

    https://www.hamburger-mit-herz.de/

  • HHS – Coaching – Programm

    An der Heinrich-Hertz-Schule (HHS) unterstützen und begleiten motivierte, berufserfahrene Mentorinnen und Mentoren (2020 rd. 32) Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 der Stadtteilschule als Klassencoach ganzjährig auf ihrem Weg in das Berufsleben, in eine weiterführende Schule oder beim Übergang auf das Gymnasium an der HHS. Insbesondere sollen Selbstorganisation und schulische Motivation gefördert werden.

    https://hhs-coaching-programm.de/

  • Integrationspaten (Diakonisches Werk)

    Im Projekt Integrationspaten erhalten geflüchtete und migrierte Menschen, koordiniert durch zwei hauptamtliche Fachkräfte, Unterstützung in verschiedenen Lebenslagen.

    Das Projekt bietet insbesondere: Die Vermittlung von einzelnen Begleitungen zu Ärzten, Behörden, etc. für nach Hamburg geflüchtete und migrierte Menschen, längerfristige Patenschaften in allen Themenbereichen von Arbeitsmarkt bis Wohnungssuche, die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen, Beratungs- und Fachstellen für Migration und Flucht sowie Wohnunterkünften sowie monatliche Fortbildungen und Austauschtreffen für ehrenamtlich Tätige.

    https://www.diakonie-hamburg.de/de/ueber-uns/diakonie-hilfswerk/migrations--und-frauensozialarbeit/Projekt-Integrationspaten-KT0000201

  • Kinderhelden Logo

    Kinderhelden

    Unter dem Motto „Helden, wie Kinder sie brauchen“ bietet KinderHelden Mentoring-Programme mit professioneller Begleitung für Kinder. Dabei nehmen ehrenamtliche MentorInnen jeweils ein Kind an die Hand und bieten eine ganzheitliche Förderung mit Herz und Verstand, deren Fokus im 1:1 Mentoring liegt. Einen besonderen Schwerpunkt bildet das gemeinsame Lesen mit Methode. Als „LeseTandem“ nehmen die Kinder an der Lautlesemethode und einer Leseolympiade teil. Darüber hinaus können das Kind und der jeweilige Erwachsene z.B. gemeinsam lernen, spielen, die Stadt erkunden und an Gruppenveranstaltungen teilnehmen.

    https://www.kinderhelden.info

  • Leseleo e.V.

    Sprach- und Leseförderung nach dem Mentoring-Prinzip (1:1) für Kinder in Kitas, Schüler in Grundschulen und der Beobachtungsstufe.
    Leseleo vermittelt Studenten, Berufstätige und Pensionäre als Paten an Schüler aus dem Raum Hamburg und Umgebung, die aus familiären Gründen Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben.

    https://www.leseleo.de/

  • MENTOR – Die Leselernhelfer Hamburg e.V.

    Ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren helfen Kindern zwischen sechs und 16 Jahren, Zugang zum Lesen zu finden und sie für Bücher zu begeistern. In einer 1:1-Betreuung fördern sie die Lesefähigkeit und das Textverständnis und erweitern so den Sprachschatz der Kinder. Die Lesestunden verlaufen spielerisch und ohne Leistungsdruck.

    https://www.mentor-hamburg.de/

  • Mentorprojekt „Yoldaş“

    Durch die Verknüpfung von 6- bis 10jährigen Kindern mit türkischer Migrationsgeschichte und erwachsenen „WeggefährtInnen“ (türk. Yoldaş), die mit beiden Beinen fest im Leben stehen, werden vertrauensvolle 1:1-Bindungen initiiert, um Lust auf Bildung und Lernen zu wecken und die Persönlichkeits- und Sprachentwicklung des Kindes zu fördern.

    http://www.buergerstiftung-hamburg.de/yoldas/

  • mitKids Aktivpatenschaften

    mitKids Aktivpatenschaften vermitteln ehrenamtliche Patinnen und Paten an Kinder von Alleinerziehenden, an Kinder mit Migrationshintergrund oder an Kinder aus kinderreichen Familien.

    Eine vertrauensvolle Beziehung zu einer Patin bzw. einem Paten eröffnet dem Kind neue Welten und unterstützt seine Persönlichkeitsentwicklung.

    https://www.ehlerding-stiftung.de/projekte/

  • ROCK YOUR LIFE!

    SchülerInnen aus bildungs- und integrationsfernen Milieus werden über ihre letzten zwei Schuljahre von einem dafür ausgebildeten Studierenden begleitet.

    Eine Mentoring-Beziehung umfasst mehrere Treffen im Monat, bei denen der Studierende mit der Schülerin / dem Schüler beispielsweise Berufsinformationen recherchiert, Bewerbungen verfasst, Unterrichtsstoff bespricht oder andere Aktivitäten (Sport) begleitet.

    https://rockyourlife.de/standort/hamburg

  • Schülerpaten Hamburg – voneinander lernen.einander verstehen

    Der gemeinnützige Verein Schülerpaten Hamburg e.V. vermittelt und begleitet Bildungspatenschaften zwischen ehrenamtlich tätigen Paten und Schüler*innen mit Migrationshintergrund. Wir wollen durch individuelle Nachhilfe in den Familien die Bildungsgerechtigkeit in unserer Stadt fördern, Raum für einen Austausch zwischen den vielfältigen Lebenswelten ermöglichen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken.

    https://schuelerpaten-hamburg.de/

  • Schulmentoren – Hand in Hand für starke Schulen

    Bildung ist eine Bedingung für ein selbstbestimmtes, gelungenes Leben. Mit dem Projekt soll an Schulen an ausgewählten Standorten der Bildungserfolg sowie der Berufseinstieg vor allem junger Menschen mit Migrationshintergrund durch besondere Maßnahmen gefördert werden.

    Das Schulmentoren-Projektteam der KWB e.V. verantwortet die Qualifizierung von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Ehrenamtlichen zu Mentorinnen und Mentoren.

    https://www.schulmentoren.de/schulmentoren

  • STARTHILFE – Schülercoaching

    Mädchen und Jungen der Klassen 7 bis 10 erhalten einen eigenen Coach, der dabei hilft, den Alltag besser zu bewältigen: Er gibt Tipps bei Bewerbungen und Umgangsformen und sucht hilft bei der Suche nach dem richtigen Beruf oder Ausbildungsplatz. Aber auch Hausaufgabenhilfe, Prüfungsvorbereitung und persönliche Gespräche gehören zu seinen Aufgaben.
    Die Teilnahme an „STARTHILFE – Schülercoaching“ ist freiwillig. Zusammen mit der Schule und den Eltern wird nach einer Kennenlernphase verbindliche Vereinbarung für mindestens sechs Monate getroffen. Die Treffen finden regelmäßig ein bis zwei Mal pro Woche statt.

    http://www.starthilfe-hamburg.de/

  • Vorbilder

    ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins Future of Ghana Germany e.V. (FoGG). Wir bieten ein Mentoring an für Schwarze Kinder an Hamburger Schulen.

    Unsere Mentoren sind ebenfalls Schwarz und zwischen 18 – 40 Jahren. Sie sind sensibilisiert für die ethnischen, gesellschaftlichen und kulturellen Erfahrungen der Mentees. Mentor und Mentee treffen sich ein Jahr lang mindestens ein Mal im Monat und bauen eine nachhaltige Bindung auf, führen Freizeitaktivitäten durch, schaffen einen Zugang zu kulturellen Angeboten und erarbeiten gemeinsam Lösungen zu Problemen und Herausforderungen der Mentees.

    http://www.vorbilder-fogg.de/

  • Weekendschool Deutschland e.V.

    Wir unterstützen insbesondere angehende Jugendliche aus Stadtteilen mit niedrigem Sozialindex bei der Entdeckung der eigenen Talente und Interessen, der Persönlichkeitsentwicklung und der Berufsfindung.
    Dazu organisieren wir in einem langfristig ausgerichteten präventiven Programm interaktive Beruf-Workshops mit Experten, Exkursionen zu spannenden Arbeitsplätzen und Kompetenztage für Schüler*innen in den Klassenstufen 5 – 7. Bei den Workshops und Exkursionen konzentrieren wir uns neben den Wünschen der angehenden Jugendlichen auf zukunftsgerichtete Berufe aus sechs Schwerpunktbereichen: MINT, Sozial, Gesellschaft, Umwelt, Kreativ und Digital.

    https://www.weekendschool-deutschland.org/

  • Weichenstellung für Zuwandererkinder und -jugendliche

    Weichenstellung für Ausbildung und Beruf hilft Schülerinnen und Schülern, den Übergang von der Schule in die Ausbildung zu meistern, damit ein erfolgreicher Start in das Arbeitsleben gelingt.

    https://www.weichenstellung.info/

  • WIR IM QUARTIER – Gemeinsam mit Geflüchteten

    Willkommenskultur leben – Alltagskultur gestalten!

    Das Kooperationsprojekt WIR IM QUARTIER gestaltet gute Nachbarschaft.

    Gemeinsam mit Geflüchteten sowie den Bewohnerinnen und Bewohnern des Quartiers Winterhude, Barmbek, Uhlenhorst arbeiten wir dafür, eine lebendige, offene und kreative Nachbarschaft zu gestalten.

    https://www.goldbekhaus.de/Marken/Wir_im_Quartier_Winterhude.php

  • Zeit für Zukunft – Mentoren für Kinder e.V.

    Zeit für Zukunft Mentoren für Kinder e.V. vermittelt ehrenamtliche Patenschaften für Hamburger Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden (z.B. Zuwanderungsgeschichte der Familie, Verlust eines Elternteils, zahlreiche Geschwisterkinder, Erwerbslosigkeit der Eltern etc.). In den gemeinsamen Treffen schenken die Mentoren Zeit und ungeteilte Aufmerksamkeit. Sie sind Zuhörer und Mutmacher. Auf diese Weise wird das Selbstvertrauen der Kinder gestärkt. Außerdem entdecken die Kinder ihre eigenen Fähigkeiten – eine wichtige Voraussetzung, um letztlich ihren Platz in unserer Gesellschaft zu finden.

    https://www.zeitfuerzukunft.org/

  • ZeitSchenker Nestwärme e.V.

    Nestwärme e.V. setzt sich für Familien mit schwer kranken und behinderten Kindern ein. Engagierte junge und ältere Menschen schenken Familien mit einem besonderen Kind und den Geschwistern Zeit in Form von Kinderbetreuung, gemeinsamen Aktivitäten, Unterstützung im Haushalt oder bei behördlichen Angelegenheiten.

    https://nestwaerme.de/