Aktuelles

Veranstaltungen

Fördermittel Hummelfonds der Behörde für Schule und Berufsbildung

Schülerinnen und Schüler brauchen nach der herausfordernden Corona-Zeit Rückenwind. Die Bundesregierung hat ein umfangreiches Förderprogramm aufgelegt, das den Bundesländern die Möglichkeit bietet, diesen Rückenwind zu entfachen. Auch Hamburg hat nun die Chance, seine Schülerinnen und Schüler noch besser zu fördern. So werden erfolgreiche Maßnahmen wie die Hamburger Lernferien ausgeweitet.

Aber die Maßnahmen unserer Behörde sollen nur ein Baustein sein. Hamburg kann sich glücklich schätzen, zahlreiche im Bereich Bildung engagierte Partnerinnen und Partner an seiner Seite zu haben: Sie, die Hamburger Bildungsstiftungen und die Trägerinnen und Träger erfolgreicher Angebote im Bereich des freiwilligen Engagements.

Sie verfügen über eine lange Erfahrung in der erfolgreichen Bildungsarbeit für Hamburgs Kinder und Jugendliche. Sie haben schon jetzt hervorragende Angebote zur Förderung der Schülerinnen und Schüler – seien es Patenschaften und Mentoringprogramme, Stipendien oder begleitende Angebote mit Blick auf Persönlichkeitsentwicklung und Berufsorientierung.

Die Corona-Zeit hat auch Sie dazu bewogen, bestehende Angebote auszuweiten oder passgenaue neue Programme zu entwickeln? Dieses Engagement möchten wir fördern und haben hierzu den Hummelfonds in Höhe von 500.000 Euro aufgelegt. Der Untertitel beschreibt es: „Sie & wir. Für Hamburgs Kinder nach Corona“.

Aus dem Hummelfonds kann Ihr Engagement gefördert werden, wenn es sich um ein neues Angebot oder die begründete Ausweitung eines Angebots handelt.

Förderfähig sind Angebote aus dem Bereich der klassischen Lernförderung oder der Förderung im Bereich der emotional-sozialen Entwicklung, die innerhalb der Laufzeit bis Ende 2022 zusätzlich zu den bestehenden Angeboten durchgeführt werden.

Eine Voraussetzung für eine mögliche Förderung ist eine Kofinanzierung in Höhe von mindestens 50 Prozent durch Sie.

Anträge für eine finanzielle Förderung durch den Hummelfonds können ab sofort eingereicht werden. Der dementsprechende Zuwendungsantrag finden Sie am Ende der Seite.

Er bedarf einer Ergänzung – alle Einzelheiten hierzu und zum Hummelfonds finden Sie in der Anlage am Ende der Seite.

Um möglichst vielen Anbieterinnen und Anbietern die Möglichkeit einer Förderung bieten zu können und der Entwicklung neuer Ideen Zeit zu geben, gibt es drei Antragsschlusstermine:

15. Oktober 2021 (Förderzeitraum 1)
31. Dezember 2021 (Förderzeitraum 2)
30. April 2022 (Förderzeitraum 3)

Alle Anträge werden auf Förderwürdigkeit geprüft, die Entscheidung wird zeitnah mitgeteilt. Wird eine Förderung durch den Hummelfonds gewährt, ist zum Ende des Förderzeitraums ein Verwendungsnachweis zu erbringen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen als persönlicher Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Kontakt
Thomas Bressau
Telefon (040) 428 63 – 4147
E-Mail thomas.bressau@bsb.hamburg.de

Mehr: https://www.hamburg.de/smoin/15381010/hummelfonds/