Kollegiale Beratung: Intensiver Austausch in der Ehlerding Stiftung

Am 25. September 2014 lud die AG Qualifizierung und Qualitätsentwicklung alle Projektverantwortlichen aus den Patenprojekten des Mentor.Ring zur Kollegialen Beratung ein.

In der Kollegialen Beratung werden nach einem festen, mehrschrittigen Ablauf konkrete Fälle aus der Praxis durchgesprochen und gemeinsam Lösungsansätze gefunden. Die Methode ist einfach zu lernen und erfordert keine Vorbereitung. Sie bietet eine gute Möglichkeit, sich projektübergreifend auszutauschen und von der Erfahrung der anderen zu profitieren. Voraussetzungen sind lediglich die Bereitschaft zur Vertraulichkeit und zu wertschätzendem Umgang miteinander.

Es saßen Vertreterinnen von 6 verschiedenen Projekten zusammen. Nach einer Kennenlernrunde ging es an die Bearbeitung von zwei konkreten Fällen. Alle Teilnehmenden waren engagiert bei der Sache und erarbeiteten so in kürzester Zeit kreative und hilfreiche Lösungen. Faszinierend war, dass auch diejenigen, die keinen eigenen Fall vorstellten, dennoch von den gemeinsamen Erkenntnissen und Strategien profitierten: „Den Tipp werde ich mir merken und bei mir im Projekt auch mal anwenden“,  kommentierte eine Projektleiterin ein Ergebnis der Runde.  

Alle waren sich einig, dass diese Form des projektübergreifenden Austauschs bald wiederholt werden soll. Der Zeitrahmen von drei Stunden erwies sich als geeignet und soll auch beim nächsten Mal beibehalten werden.  „Ich bin noch ganz beseelt von dem anregenden und vielfältigen Austausch und dem schönen „Miteinander“, gab eine Teilnehmerin im Anschluss an die Runde ein positives Feedback.